Phänomenta – Das Science Center

Über 35 Mitmach-Stationen

Die Sonderausstellung umfasst 25 Stationen aus der Ausstellung "DA VINCI 500" aus Bielefeld mit faszinierenden Konstruktionen, die für Menschen jeden Alters begreifbar sind. Mit unterschiedlichen Themenfeldern wie z.B. die Hub- und Fördertechnik, Musik und Theater oder Maschinen bekommen wir mit Stationen wie der Wasserversorgung, einem Trommelautomaten oder einer Gattersäge einen Einblick in die Gedanken- und Konstruktionswelt Leonardos.

Ergänzt werden diese Objekte mit Mitmach-Stationen, die die Phänomenta selbst entwickelt und gebaut hat. Diese greifen die Themenfelder aus dem Leben da Vincis auf und setzen diese in einen aktuellen Alltagsbezug. So gibt es zum Beispiel einen Schubkolben von einem Motorradmotor oder eine Ringfeder von einem Kabelzug eines Staubsaugers.

Neben der Technik findet auch die Kunst aus dieser Zeit ihren Platz. Denn zu Leonardo da Vincis Zeiten gab es eine intensive Verknüpfung von Kunst und Wissenschaft - sie kommt der Berufsbezeichnung des "Künstler-Ingenieurs" zum Ausdruck. So ging auch Leonardos Sinn für technische Erfindungen nahtlos über in sein künstlerisches Schaffen. Mit der Anatomie-Straße soll unter anderem seine Herangehensweise beim Zeichnen von Lebewesen näher gebracht werden.


Die Sonderausstellung wird durch die Provinzial Nord Brandkasse unterstützt. "Es gehört zu unserem Profil als öffentlicher Versicherer, dass wir uns in der Region für gemeinnützige Zwecke engagieren. Das geschieht besonders in den Bereichen Sport, Schadenverhütung, Kultur und Bildung", so Vorstandsmitglied Sabine Krummenerl. "Die Phänomenta schafft es vorzüglich, auch durch diese Ausstellung besonders bei jungen Menschen das Interesse an naturwissenschaftlichen Zusammenhängen auf spannende Weise zu fördern. Deshalb unterstützen wir die Phänomenta seit 2006 aus voller Unterstützung."