Das Science Center im echten Norden

Eine Ausstellung zum Staunen, Machen, Denken

Rkunde

Rkunden

Es macht einfach nur Spaß, die vielen kleinen Räume des ehemaligen Kaufmannshofes, den modernen Neubau sowie das Nordertor zu erkunden. Ihr stoßt dabei immer wieder auf neue Experimentierstationen, die euch herausfordern. Lasst euch auf das Unbekannte ein und versucht, den Dingen auf die Spur zu kommen – allein oder im Team.
Rlebe

Rleben

Legt einfach los und probiert alles nach Lust und Laune aus. Eure Neugierde und euer Instinkt sowie die kleinen Hinweise und Fragen an den Stationen helfen euch dabei. Ihr werdet ungewöhnliche Erlebnisse haben und Zusammenhänge aufdecken. Lasst euch überraschen und kommt ins Staunen.
Rfahre

Rfahren

In unserer Ausstellung gibt es keinen Rundweg und keine komplizierten Erklärungen. Ihr geht auf eure persönliche Reise. Ihr entscheidet, wohin es euch treibt und was euch Spaß macht. Dabei macht ihr eure eigenen Erfahrungen, die lange in Erinnerung bleiben. Nehmt die spannenden Erkenntnisse beim Besuch eines Science Centers mit nach Hause. Sie werden euch bestimmt immer wieder mal im Alltag begegnen.
Drei Zeiten Pendel
Spiegelbilder
Hörmemorie
01
Rkunden
02
Rleben
03
Rfahren

Highlights

Viele kleine und große Extras

Rfahre

Virtuelles Wasser

Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst - virtuelles Wasser begreifen.

12. Oktober 2023 bis 25. Februar 2024
Rblicke

Farbenmeer im Treppenhaus

Farbfolien schmücken nun das gläserne Treppenhaus und lassen es zum Exponat werden.
Rlebe

Kükenschlüpfen

Ein Ei bekommt Beine
28. - 30. März 2024
Rkenne

Suchsel

Phänomenta-Wörtersuche: Findest du alle 25 Begriffe?
01
Virtuelles Wasser
02
Farbenmeer im Treppenhaus
03
Kükenschlüpfen
04
Suchsel

Termine und Ankündigungen

25
Mär'24
25.03.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

28
Mär'24
08
Apr'24
08.04.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

22
Apr'24
22.04.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

06
Mai'24
06.05.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

27
Mai'24
27.05.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

10
Jun'24
10.06.2024, 18:00 Uhr

Ringvorlesung

Rkenne
Phänomenta Fassade

Studentenjob

Weiterlesen

Über die Phänomenta Flensburg

Entstehung, Architektur, Konzept

Rblicke

Die kurze Geschichte

Angeregt durch Entwicklungen in den Vereinigten Staaten begann Prof. Dr. Lutz Fiesser in den 1980er Jahren am Institut für Physik und ihre Didaktik der Universität Flensburg, die Wirksamkeit einfacher interaktiver Stationen zu überprüfen.

Vom Staunen zum Denken

Auf ungefähr 2.400 Quadratmetern findet ihr eine Vielzahl interaktiver Stationen, die zum Experimentieren einladen. Dem pädagogischen Ansatz entsprechend gibt es an den Experimenten keine weiterführenden Informationen. Es findet sich dort vielmehr eine Frage oder ein Hinweis, um eigene Handlungen anzuregen.
Phänomenta Eingang
01
Entstehung
02
Konzept

Hier findet ihr weitere tolle Ausflugsziele bei uns im Norden.

Mehr erfahren